News

Zum ersten Mal Full House: die SPD startet ihren Wahlkampf in Essens neuer Eventlocation. 

2017 – Wahlkampfjahr auf Landes- und Bundesebene. In NRW läutete die Spitzenkandidatin der SPD, Hannelore Kraft, am 02. April in Essens neuer Eventlocation auf dem UNESCSO Welterbe Zollverein die letzten Wochen des Wahlkampfs ein. Und die gesamte Führungsebene ist zugegen: Vizekanzler Sigmar Gabriel, Hamburgs Regierungschef Olaf Scholz, seine rheinland-pfälzische Kollegin Malu Dreyer, Bundestagsfraktionschef Thomas Oppermann und Kanzlerkandidat Martin Schulz. Musikalisch eingerahmt wird der politische Sonntag in Essens neuester Eventlocation von Frida Gold, selbst ein Gewächs des Ruhrgebiets. 

Neustart in historischer Kulisse 

Wo ginge der Neustart das besser als in der alten Sauger- und Kompressorenhalle der Kokerei, Zeche Zollverein, das größte Stück Industriekultur, das NRW zu bieten hat, so schreibt das Handelsblatt am Veranstaltungstag in seiner Online-Ausgabe. Auf dem Gelände haben Männer jahrzehntelang im Kohlestaub geschuftet, die „hart arbeitenden Menschen“, die Parteichef Schulz gern in seinen Reden erwähnt. Die „Grand Hall“, seit Januar eine Eventlocation, wird auf beiden Seiten noch immer von schweren grünen Maschinen flankiert- 

Zum ersten Mal Full House: über 2.100 Gäste in der Grand Hall

Für die Grand Hall ZOLLVEREIN® bedeutet die Auftakt-Veranstaltung zum ersten Mal ein fast ausverkauftes Haus. Mareike Kuntke aus dem Marketing- und Vertriebsteam: „Insgesamt hatten wir 2.100 Personen zu Gast, von denen in etwa 800 Personen den Club- und Foyerbereich im Erdgeschoss nutzten und 1.300 Personen in der Haupthalle im Obergeschoss untergebracht waren. Mit einem Fassungsvermögen von 2.500 Personen hätten wir also noch ein wenig Luft nach oben gehabt. Aber für unser Team bringt eine Veranstaltung in dieser Größenordnung gerade jetzt in der Start-Phase unserer Eventlocation wichtige Erkenntnisse, um die Parameter für Großveranstaltungen in Essen optimal zu justieren.“